Romika Mokasso 105 UnisexKinder Pantoffeln Grau graukombi 704

B00J60IJT4

Romika Mokasso 105 Unisex-Kinder Pantoffeln Grau (grau-kombi 704)

Romika Mokasso 105 Unisex-Kinder Pantoffeln Grau (grau-kombi 704)
  • Obermaterial: Filz
  • Innenmaterial: Textil
  • Sohle: Synthetik
  • Verschluss: Ohne Verschluss
  • Absatzhöhe: 2.5 cm
  • Absatzform: Flach
  • Schuhweite: schmal
Romika Mokasso 105 Unisex-Kinder Pantoffeln Grau (grau-kombi 704) Romika Mokasso 105 Unisex-Kinder Pantoffeln Grau (grau-kombi 704) Romika Mokasso 105 Unisex-Kinder Pantoffeln Grau (grau-kombi 704) Romika Mokasso 105 Unisex-Kinder Pantoffeln Grau (grau-kombi 704) Romika Mokasso 105 Unisex-Kinder Pantoffeln Grau (grau-kombi 704)

Können wir darauf vertrauen, dass das Internet der Dinge uns schützt?

Innerhalb der nächsten zehn Jahre könnte das Internet  ganze 200 Milliarden Dinge vernetzten  – darunter nicht nur Maschinen, wie Autos oder Haushaltsgeräte, sondern alles, das mit einem Chip oder Sensor ausgerüstet werden kann, d. h. auch Menschen. Diese Geräte, die gemeinsam als das Internet der Dinge bekannt sind, sollen unser Leben einfacher und sogar gesünder gestalten. Aber können wir ihnen unseren Schutz auch wirklich anvertrauen?

Montag, 1. Oktober 2025, 6:00 Uhr. Das Gerät an Ihrem Handgelenk hat erkannt, dass Sie aufwachen, und sendet daher eine Nachricht an Ihre Kaffeemaschine, die mit dem Brühvorgang beginnt. Sie verschieben die Tasse Kaffee auf später und gehen stattdessen eine Runde laufen. Während Sie Meter um Meter zurücklegen, erkennen die Sensoren in Ihren Kopfhörern einen unregelmäßigen Herzschlag. Das Gerät sendet Ihr  Lowa Sportschuh GmbH Simon GTX LO Größe 27 Mehrfarbig 6903°navy/limone
 an einen Kardiologen. Er erkennt, dass es sich bei den Herzrhythmusstörungen nur um Extrasystolen handelt und entscheidet, dass kein Eingreifen notwendig ist.

Zuhause trinken Sie Ihren wohlverdienten Kaffee und stellen die leere Tasse in den Geschirrspüler. Da er voll ist, schaltet er sich selbst ein. Ein Sensor erkennt, dass das Gerät gewartet werden muss. Es vereinbart einen Termin mit einem Techniker und notiert das Datum in Ihrem Kalender, damit Sie ihn später bestätigen können.

Noch vor einigen Jahrzehnten wahren Geschirrspüler eine der  häufigsten Ursachen für Hausbrände , aber das hat sich längst geändert. Das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT), also Geräte, die über das Internet miteinander verbunden sind, hat die Welt ungleich sicherer gemacht.

Von selbstfahrenden Autos bis zu intelligenten Tabletten, die unsere Gesundheit aus unserem Inneren heraus messen – das Internet im Jahre 2025 ist zu einem Wächter unserer Gesundheit und Sicherheit geworden.

Heilbronn  Das Bundesverkehrsministerium ist auf der Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten für den Schleusenausbau auf dem Neckar. Staatssekretär Norbert Barthle erinnert an eine alte Idee aus dem Jahr 1921.

Von Joachim Friedl

Azzaro Giant, Herren Halbschuhe Schwarz Noir
Reiseführer Wörterbuch Abkürzungen
Verkehrszeichen Neckarschleuse bei Lauffen. Foto: Andreas Veigel

2043. Diese Jahreszahl nennt Norbert Barthle (CDU), Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, als denkbaren Fertigstellungstermin für den Ausbau der 27 Neckarschleusen. Ursprünglich war das Jahr 2021 im Gespräch gewesen, doch immer wieder hatte sich das Großprojekt verzögert. Wie mehrfach berichtet, müssen die Schleusen von 110 Metern auf eine Länge von 135 Metern verlängert werden, damit die neue Generation der Container-Binnenschiffe den Neckar befahren kann.

Was Barthle aber viel größere Sorgen als der Zeitplan macht ist die Finanzierung. Schätzungen für die Verlängerung sowie die Instandsetzung der Schleusen gehen von etwa 1,2 Milliarden Euro aus. Hinzu kommt ein ähnliches Investitionsvolumen für die Sanierung der Wehre.

Mögliche Finanzierungen

Im Bundesverkehrsministerium denkt man deshalb über Finanzierungsmöglichkeiten nach. Eine denkbare Variante ist für Barthle, dass die Energieversorger die Finanzierung übernehmen. "Was einmal funktionierte, könnte doch wieder funktionieren", erinnert der Staatssekretär aus Schwäbisch Gmünd im Gespräch mit der  Heilbronner Stimme  an das Jahr 1921.

Damals vereinbarten das Reich, die Neckaruferstaaten Württemberg, Baden und Hessen in einem Staatsvertrag den Ausbau des Neckars zur Großschifffahrtsstraße. Im selben Jahr gründeten sie zur Finanzierung der Bauvorhaben die Neckar AG mit Darlehen vom Reich, den drei Ländern und einigen Kommunen. Als Gegenleistung erhielt die Aktiengesellschaft das Recht, die von ihr zugleich ausgebauten Wasserkraftwerke bis zum Jahr 2034 zu nutzen und mit dem Gewinn die Baudarlehen zu tilgen. Dieses Recht ging mittlerweile auf die Bundesrepublik über.

"Wir sind in Gesprächen, konkrete Verhandlungen über diese Finanzierungsform und den neuen Vertrag zur Nutzung der Wasserkräfte nach 2034 haben jedoch noch nicht stattgefunden", erklärte Norbert Barthle. Geprüft werde in diesem Zusammenhang, ob durch diese Idee der Schleusenausbau beschleunigt werden könnte.


Produkte

Ressourcen

Unternehmen